Volksschule Bad Gleichenberg

Schulprofil

Schulprofil

Jede Schule hat eine bewusst oder unbewusst gelebte Schulkultur.            

Wir sind bemüht, unsere Schule weiterzuentwickeln.                          

“Wer aufhört besser werden zu wollen, hört auf gut zu sein.”  

Die Wertvorstellungen, die wir an unserer Schule umsetzen wollen

In unserem Leitbild beschreiben wir, was wir an unserer Schule für wichtig erachten und was wir erreichen wollen.

  • Wir ermöglichen unseren Kindern die Erfahrung in ihrer Individualität ein wichtiges Mitglied einer Gemeinschaft zu sein, von der sie getragen werden und für die sie Verantwortung übernehmen.
  • Wir arbeiten vertrauensvoll, kollegial und zielgerichtet zusammen.
  • Unsere Grundlage ist die Umwelt, die Natur. Wir alle sind abhängig von den natürlichen Lebensgrundlagen und den Ressourcen, die das Ökosystem Erde bietet!
  • Wichtig ist uns, die Kinder für die Anliegen und Erfordernisse des Natur-, Tier- und Umweltschutzes zu sensibilisieren. Den sparsamen Umgang mit Energie und im Besonderen, die persönliche Verantwortung, sowie auch die Möglichkeit ihr im Alltag gerecht werden zu können, bewusst zu machen.
  • Wir unterstützen durch aktives und vielfältiges Schulleben die ganzheitliche Entwicklung unserer Kinder.
  • Wir gewähren Interessierten Einblick in unsere Arbeit und pflegen einen offenen Dialog in alle Richtungen.
  • Wir achten auf unsere physische und psychische Gesundheit.

 

Leitsatz zur ELTERNARBEIT

Ganzheitliche Entwicklung und Förderung der uns anvertrauten Kinder sehen wir als ein gemeinsames Anliegen von Elternschaft und Schule:

  • Wichtig ist für uns eine vertrauensvolle und konstruktive Zusammenarbeit mit den Eltern.
  • Wir pflegen einen freundlichen, wertschätzenden und ehrlichen Austausch mit den Eltern.
  • Wir machen unsere Arbeitsweise und Ziele transparent.
  • Wir nehmen die Anliegen der Elternarbeit ernst und sind offen dafür.
  • Wir informieren die Erziehungsberechtigten rechtzeitig über auffällige Veränderungen ihres Kindes.
  • Wir beraten Eltern nach bestem Wissen und Gewissen, bei Bedarf unter Einbeziehung von Expert/Innen.
  • Kinder, Lehrer/innen und Eltern machen Fehler. Wir akzeptieren unsere gegenseitigen Schwächen und gehen achtsam und nachsichtig mit ihnen um.
  • Elternfeedback

 

Das vorliegende Schulprogramm ist ein zentraler Bestandteil der Qualitätssicherung an unserer Schule und dient dem Ziel, die Qualität des Unterrichts aufrechtzuerhalten, regelmäßig zu evaluieren und damit zielorientiert zu verbessern.

Unser Schulhaus entstand durch Ankauf eines ehemaligen Hotels (Charlottenhof) und dessen Ausbau durch die Gemeinde. Das Objekt wird seit 1972 in der jetzigen Form benützt.

Seit Beginn des Schuljahres 2015/16 freuen wir uns über eine neue barrierefreie Eingangstür. Da der Bewegungsdrang der Kinder groß ist, wurde der Pausenplatz ebenso vergrößert. Wir bedanken uns sehr herzlich bei unserer Frau Bürgermeisterin Christine Siegl, dass es möglich war, die Parkplätze für die Lehrpersonen zu verlegen. Die Kinder genießen diesen neu gewonnenen Bewegungsraum sehr. Dieser ist sehr wichtig für die Kinder, da sie durch genügend Bewegung ausgeglichener sind. Wir sind nun dabei diesen Pausenplatz zu gestalten.

In den Ferien 2016 wurden alle Toiletten saniert und die gesamte Beleuchtung erneuert.

Im selben Haus sind die Musikschule Fehring unter der Leitung von Herrn Dr. Karl Hermann und seit dem Schuljahr 14/15 die Öffentliche Bücherei untergebracht.

Unsere Schule wird im Schuljahr 19/20 109 Schülerinnen und Schülern besucht, die aus dem Schulsprengel Bad Gleichenberg kommen, dazu gehören Bad Gleichenberg, Bairisch Kölldorf und ein Teil der Gemeinde Kapfenstein. Die Gemeindezusammenlegung hat die Schulsprengel nicht aufgehoben. So gibt es in der Großgemeinde Bad Gleichenberg derzeit 2 Volksschulen, die VS Bad Gleichenberg und die VS Trautmannsdorf.

Schuljahr Schüler/Innenzahl   w / m Klassen Lehrer/Innen
1990/91 178 10 14
1991/92 177 10 14
1992/93 169 10 14
1993/94 165 10 14
1994/95 167 10 14
1995/96 162 10 14
1996/97 172 10 14
1997/98 180 10 14
1998/99 189 10 14
1999/00 184 10 14
2000/01 192 10 14
2001/02 199 10 14
2002/03 183 9 14
2003/04 184 9 15
2004/05 162 8 13
2005/06 153 8 13
2006/07 145 8 13
2007/08 125 8 13
2008/09 111 7 11
2009/10 104 7 11
2010/11 110 7 11
2011/12 128 7 11
2012/13 133                70w / 63m 8 13
2013/14 137                69w / 68m 8 13
2014/15 125                66w / 59m 8 13
2015/16 121                63w / 58m 8 13

2016/17               120                58w / 62m                              8                      14

2017/18               110                                                               7                      10

2018/19               114                                                               7                      10

2019/2020           109                                                               7                      10

 

Was wir im Schuljahr 2018/19 anbieten:

Unverbindliche Übungen:

  • Musikalisches Gestalten ab November mit Frau Aurea Gohlke, BEd

An der Schule wird für Interessierte “Schach” mit Georg Lupinski

und “Hip – Hop” mit Daniel Widmar, angeboten.

Neu ab dem Schuljahr 18/19: Englischunterricht mit Mrs. Melanie Cooper

Für alle Kinder:

  • Bewegte Pause auf dem neuen vergrößerten Pausenplatz
  • Gesunde Jause, durch Mitgestaltung der Eltern
  • Aktionstag der Bäuerinnen im Rahmen des Welternährungstages, für die ersten Klassen
  • Zahngesundheit mit Frau Christina Moser, für die 1.-3. Klassen
  • Gewaltpräventives und theaterpädagogisches Projekt  „Mein Körper gehört und mir“ und „Die große NEIN – Tonne“ werden 2 – jährlich angeboten (2020)
  • Co-Pilotentraining für die 3. und 4. Klassen (Sicherheitsworkshop von der AUVA)
  • Moki – Theater „Die kleine Meerjungfrau“
  • Weihnachtsfeier mit der Musikschule
  • Tierschutz im Unterricht
  • Teilnahme am Volksschulfußballcup
  • Erasmusprojekt: “Das Lesetraining”, Dauer: 2 Jahre, für die dritten Klassen
  • AutorInnenlesung
  • Musikal. Workshops mit den ReferentInnen der Steirischen Volkskultur
  • Teilnahme am Wald-und Wiesenlauf in St. Peter am Ottersbach
  • Teilnahme am Pinguin- Cup in Feldbach
  • Schuleingangsphase: Transition vom Kindergarten in die Schule – Kontakte mit den KigaPäd.Innen

                Einschreibung im Jänner 2020

               Schnuppertag für die zukünftigen Erstklässler im Juni 2020

 

IMG_0474a (2)

Im Mittelpunkt stehen die drei Wörter ICH, DU und WIR. Den Schülerinnen und Schülern wird verständlich gemacht, dass sie einzigartig sind und so an Selbstvertrauen gewinnen. Außerdem wird ihnen vermittelt, dass sie ihren Mitschüler/innen Wertschätzung und Respekt entgegenbringen sollen.

Erst dadurch können eine gute Gemeinschaft und ein Miteinander gelingen.

 

Vom I C H — Selbstwert, Selbstvertrauen,

zum D U —– Wertschätzung und dann

zum W I R —Gemeinschaft, Miteinander